Kanal Nachrichten aus der Esperanto-Welt

präsentiert von Dr. Christoph Klawe

2021-04-03 11:10:39: Zertifikat über "Hervorragenden Sprachen-Service im Krankenhaus" für Barmherzige Brüder in Trier
Das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Trier (BKT) hat von der "Universellen Medizinischen Esperanto-Assoziation" (UMEA), dem internationalen Dachverband Esperanto-sprechender Ärzte, die o.a. Auszeichnung erhalten. Das BKT ist damit weltweit das erste Krankenhaus, das diese Auszeichnung in Empfang nehmen durfte. Das Zertifikat kann von jedem Krankenhaus beantragt werden, das durch das freiwillige Engagement seiner Mitarbeiter Übersetzungen für Patienten in mindestens 10 Sprachen, darunter Esperanto, anbietet. Das BKT hat es auf bemerkenswerte 25 verschiedene Sprachen gebracht.
Hier die Mitteilung der UMEA: Link
Website des Krankenhauses: Link
2021-03-13 17:39:40: WHO-Kurs über COVID19 jetzt auch auf Esperanto verfügbar
Erfolg einer Arbeitsgruppe aus engagierten Esperanto-Sprechern in verschiedenen Ländern und Mitgliedern der Fachgesellschaft Esperanto-sprechender Mediziner UMEA: ein kompletter Fortbildungskurs der WHO wurde in Esperanto übersetzt. So finden nun erstmals auch Esperanto-Sprecher einen Kurs in ihrer Sprache über COVID19 auf den Seiten der Weltgesundheitsorganisation.
Hier geht es zum Kurs: Link
2021-03-05 19:15:32: 90-jähriges Jubiläum des Internationalen Esperanto-Instituts in Den Haag im Jahr 2020
Das Internationale Esperanto-Institut in Den Haag, eines der traditionsreichsten und wichtigsten Lehr- und Kulturinstitute für die Internationale Sprache, feierte 2020 sein 90-jähriges Jubiläum mit einem reichhaltigen Festprogramm. Drei der Vorträge zur Geschichte des Instituts sind jetzt online verfügbar.
Homepage des Instituts: Link
2021-02-28 08:42:18: Internationale Veranstaltungen der Esperanto-Jugendorganisation TEJO: Retoso und IRIS
Die Esperanto-Jugendorganisation TEJO organisiert ein internationales Event mit Vorlesungen, Diskussionen und Konzerten vom 2.-5. April 2021: Retoso. Im Rahmen von Retoso findet erstmals auch ein Symposium junger Wissenschaftler statt: IRIS. Natürlich wird das ganze Programm auf Esperanto stattfinden.
Hier die Homepage zur geplanten Veranstaltung: Link
2021-02-19 19:12:30: Woche der internationalen Freundschaft
In der letzten vollen Woche des Februar begehen die Esperanto-Sprecher die "Woche der internationalen Freundschaft". Diese Initiative geht auf eine Idee von Erik CARLÉN zurück, einem engagierten Esperantisten aus Schweden. Esperantisten sind in dieser Woche aufgerufen, in irgendeiner besonderen Aktion die Freundschaft zwischen Clubs oder Einzelpersonen, z.B. in Partnerstädten, zu festigen.
Artikel in der Esperanto-sprachigen Wikipedia: Link
2021-02-16 19:11:12: Zum Beginn: WAS ist Esperanto?
Esperanto ist eine Plansprache, also eine Sprache, deren Regel und Wörter nicht natürlich "gewachsen" sind, sondern willentlich erstellt wurden. Esperanto geht auf die Idee von Ludwik Lejzer Zamenhof zurück, der von 1859-1917 lebte und als Augenarzt in Warschau tätig war. Dadurch, dass Esperanto keiner Nation "gehört", soll Kommunikation auf Augenhöhe ermöglicht werden. Auch wenn heute als Brückensprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Arabisch oder digitale Übersetzungshilfen weltweit funktionieren, ist Esperanto immer noch eine gute Idee: wo es benutzt wird, kann man sicher sein auf weltoffene Menschen zu stoßen, die sich als Bürger der gleichen Erde verstehen und Wert auf konstruktive Lösungen legen, die Ländergrenzen überwinden. Esperanto-Sprecher schauen nach vorne, und das ist interessant. Esperanto gibt es noch, und Esperanto-Sprecher entfalten zahllose Aktivitäten.
Info-Videos für Einsteiger: Link